Santa Maria

Am 36o 55’N und 25o 11’W befindet sich die Insel Santa Maria. Sie liegt 54 Meilen südlich von São Miguel und 145 Meilen südlich von Terceira. Somit ist Santa Maria im südlichsten Teil der Inselgruppe.

Santa Maria ist 97,42 km2 groß, mit einer Länge von 12,5 km, einer Breite von 7,5 km und einer Bevölkerung von 5578 Einwohnern.

Santa Maria war die erste Insel, die entdeckt wurde. Sie wurde circa 1427 von dem portugiesischen Seefahrer Diogo de Silves entdeckt. Später, im Februar 1493, legte Christoph Kolumbus auf der Insel an, bei der Rückkehr von seiner ersten Reise nach Amerika. Der höchste Punkt der Insel ist der Pico Alto, mit einer Höhe von 590 m.

Santa Maria gilt als die Goldene Insel aufgrund der niedrigen Ginster, welche die Insel abdeckt. Raul Brandão nannte sie auch aufgrund der Ginster “die Insel, die gut riecht”.

Hauptattraktionen

– Maia und São Lourenço Buchten
– Vila do Porto